Interbrew meldet solides Wachstum


Bis Ende des Jahres werden sich die Kapitalinvestitionen des belgischen Braukonzerns Interbrew wieder auf 500 Mio. Euro belaufen. Für das laufende Geschäftsjahr geht Interbrew dennoch weiterhin von einem Gewinn – vor Goodwill und Restrukturierungen – von 1,50 Euro je Aktie aus. Ohne die britische Brauerei Carling, die im Februar an die US-amerikanische Coors-Gruppe veräußert wurde, beliefen sich die Gewinne je Aktie 2001 vor Goodwill auf 1,26 Euro.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats