Nervosität auf dem Biermarkt


Die Akquisitions-Euphorie der international agierenden Braukonzerne hat durch die Untersagung der Fusion Interbrew/Bass einen herben Dämpfer erhalten. Nervosität wächst aber auch in Deutschland, wo selbst steigende Marketing-Investitionen den Rückgang nicht mehr aufhalten können. Dass selbst so kapitalkräftigen Brauerei-Konzernen wie die erst jüngst an die Börse gegangene Interbrew S.A. aus dem belgischen Leuwen auf ihrer Akquisitions-Tour Schranken gesetzt sind, bewies die britische Wettbewerbsbehörde in dieser Woche.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats