J&J büßt weiter beim Umsatz


Der US-Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson (J&J) hat auch im dritten Quartal die wachsende Generika-Konkurrenz zu spüren bekommen. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,3 Prozent auf 15,1 Mrd. USD, wie das Unternehmen in New Brunswick (US-Bundesstaat New Jersey) mitteilte. Das war etwas schwächer als vom Markt erwartet. Der Überschuss stieg hingegen um 1,1 Prozent auf 3,3 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats