Japan Tobacco investiert kräftig in Standort Trier


Rund 120 Mio. US-Dollar will Japan Tobacco International in diesem Jahr in den Ausbau des deutschen Produktionsstandortes in Trier investieren. Geplant ist eine Kapazitätsaufstockung um 13 Mrd. Zigaretten auf jährlich rund 38 Mrd. Zigaretten. Japan Tobacco International (JTI), nach Philip Morris und BAT weltweit der drittgrößte Zigarettenkonzern, baut das deutsche Werk in Trier erheblich aus. Am Produktionsstandort Trier, der innerhalb des weltweiten JTI-Produktionsnetzes mittlerweile als so genannte "Lead Factory" fungiert, soll die Fertigungskapazität von derzeit 25 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats