Verluste bei Jeanjean


Die in Deutschland über Adolph Weinstraße (Köln) und Hawesko (Hamburg) vertretene südfranzösische Kellerei Jeanjean mit Sitz in Saint-Félix-de-Lodèz (Languedoc) hat das erste Halbjahr 2004 mit Verlusten abgeschlossen. Bei stabilen Umsätzen von 75,1 Mio. Euro ging der Betriebsgewinn um 77 Prozent auf 0,47 Mio. Euro zurück. Das Nettoergebnis wurde mit minus 0,5 Mio. Euro ausgewiesen. Es hatte im Vorjahr bei plus 0,9 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats