Rechtsstreit Johnson & Johnson zahlt Milliarden


Im dem jahrelangen Streit um mangelhafte Hüftimplantate zahlt der US-Konzern Johnson & Johnson in einem gerichtlichen Vergleich rund 2,5 Milliarden Dollar Entschädigung.
Von der Einigung betroffen seien rund 8000 Patienten in den USA, deren Hüftimplantate bis zum 31. August dieses Jahres ausgetauscht wurden, teilte DePuy, eine Tochter des US-Konsumgüter- und Medizintechnikproduzenten Johnso

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats