Kamps-Übergabe an Barilla perfekt


Die Kamps-Aktionäre stimmten auf der Hauptversammlung mit mehr als 99 Prozent für das vom Mehrheitsaktionär Barilla vorgeschlagene Squeeze-Out-Verfahren. Dabei werden die Aktionäre, die noch knapp drei Prozent der Papiere halten, von Barilla mit 12,14 Euro pro Aktie abgefunden. An der Hauptversammlung gab es Widerspruch gegen das Verfahren. Unklar ist, ob Anteilseigner dagegen klagen. Auf der letzten Hauptversammlung von Kamps hatte Vorstandschef Michael Kern eingeräumt, dass das Unternehmen bei seinem stürmischen Wachstum zwischen 1998 und 2000 Fehler gemacht habe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats