Karstadt rudert noch weiter zurück


Die Karstadt Warenhaus AG muss weitere Abstriche bei ihrem Stellenabbau-Programm hinnehmen. Derzeit ist statt 7 000 wegfallender Arbeitsplätze nur noch von 4 700 Stellen die Rede, die dem Rotstift zum Opfer fallen sollen. Karstadt wertet den gegenwärtigen Verhandlungsstand als "wirtschaftlich noch vertretbar". Man habe den geplanten Stellenabbau "so gering wie möglich" halten wollen. Dies sei mit dem nun gefundenen Kompromiss gelungen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats