Karstadt nimmt Parfüm aus dem Sortiment


Der Warenhauskonzern Karstadt hat nach dem Protest einer Lübecker Kirchengemeinde ein Parfüm namens «Vive Maria» vorübergehend aus dem Sortiment genommen. Ein Konzernsprecher bestätigte in Essen entsprechende Medienberichte. Laut den «Lübecker Nachrichten» hatte die Werbung für das Parfüm in einem Karstadt-Schaufenster eine Katholikin in ihren religiösen Gefühlen verletzt. Dort stand eine Marienstatue neben einem Dessous-Modell, wobei sich der Kopf Marias auf Höhe des Unterleibs befand.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats