KarstadtQuelle führt Asien- und Europa-Import zusammen


LZ|NET. Der KarstadtQuelle-Konzern strafft seine internationale Beschaffung. Ab Februar kommenden Jahres wird für die Bereiche Textil und Hartwaren der Fernost-Einkauf mit den europäischen Einkaufsaktivitäten zusammengeführt. Einbezogen werden sämtliche Vertriebsbereiche des Essener Unternehmens. Wenigstens 1,5 Mrd. Euro (zu Einkaufspreisen) werde das internationale Beschaffungsvolumen in Europa und Asien im kommenden Jahr wohl erreichen, schätzt Udo K.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats