Kartoffeln bleiben teuer


Das knappe Angebot an Speisekartoffeln hält die Preise weiterhin auf hohem Niveau. Der bisherige starke Anstieg der Erzeugerpreise schlägt sich allerdings nicht voll in den Endverbraucherpreisen nieder. "Die höheren Einstandspreise werden nicht im gleichen Verhältnis an die Endverbraucher weitergegeben", heißt es beispielsweise von der Edeka Südwest. Auch andere Handelsunternehmen verkaufen die Ware zu Preisen, die nicht die Entwicklung auf den Rohstoffmärkten spiegeln.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats