Freigabe für Kaviar


LZ|NET. Die Vereinten Nationen haben den Handel mit Kaviar in geringem Umfang wieder freigegeben. In diesem Jahr dürfen demnach vom wilden Beluga-Stör 3,7 Tonnen im Kaspischen Meer gefangen werden. Entsprechende Berichte bestätigte das Sekretariat des UN-Artenschutzabkommens CITES (Convention on International Trade in Endangered Species/Konvention über den internationalen Handel von gefährdeten Arten) in Genf.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats