Arbeitnehmer in Europa Keine Angst vor der Digitalisierung

von Redaktion LZ
Donnerstag, 14. Mai 2015
LZnet. Die große Mehrheit der Arbeitnehmer in Europa erwartet von der Digitalisierung Verbesserungen ihrer Arbeitsbedingungen. Wie aus einer Analyse von Accenture hervorgeht, rechnen viermal mehr Beschäftigte mit positiven Effekten als mit negativen.
Für die Studie wurden 2.500 Arbeitnehmer und 500 Führungskräfte in der EU befragt. Weit mehr als die Hälfte der Beschäftigten (57 Prozent) ist der Meinung, dass Roboter, Apps, Datenanalyse oder künstliche Intelligenz ihren Arbeitsalltag verbessern werden. Lediglich 8 Prozent befürchten eine Verschlechterung.

Die Beschäftigten in Deutschland sind tendenziell etwas skeptischer. 46 Prozent erwarten eine Verbesserung ihres Arbeitsumfelds, 10 Prozent eine Verschlechterung. Jede zweite befragte Führungskraft gibt an, digitale Fähigkeiten und entsprechende Talente gezielt zu fördern.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats