Kellogg muss Einbußen hinnehmen


Der US-Lebensmittelkonzern Kellogg musste im dritten Geschäftsquartal (bis 2. Oktober) Einbußen bei Umsatz und Ergebnis hinnehmen. Die Erlöse seien um 4 Prozent auf 3,2 Mrd. Dollar gesunken, teilte das Unternehmen am Dienstag in Battle Creek mit.
Der Gewinn schrumpfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6 Prozent auf 338 Mio. USD. Firmenchef David Mackay sprach am Dienstag von einem enttäusche

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats