Heftige Kritik am Arbeitsplatzabbau in Bremen


LZ|NET. 160 Arbeitplätze will der Kellogg-Konzern in seinem Bremer Werk streichen. Da der südeuropäische Markt boomt, möchte das Unternehmen ein Drittel seiner Produktion in sein spanisches Werk Valls verlegen. Die Arbeitnehmer wehren sich. Am 25. September will der Betriebsrat von Kellogg die Belegschaft in einer Versammlung über die Ergebnisse der Verhandlungen über einen Interessenausgleich mit der Unternehmensführung informieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats