Kimberly-Clark trotzt Rohstoffkosten


Der Tissuehersteller Kimberly-Clark verzeichnet im ersten Quartal ein Umsatzplus von 9,7 Prozent auf 4,8 Mrd. US-Dollar (3 Mrd. Euro). Am stärksten legte die Körperpflege (Windeln, Damenhygiene) mit 14 Prozent zu, gefolgt von Haushaltspapieren mit plus 7 Prozent. Trotz steigender Kosten und einem um 22 Mio. USD erhöhten Marketing-Budget baute der Konzern das operative Ergebnis um 8 Prozent auf 664 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats