Managerbefragung Komplexität ist ein Bremsklotz

von Christiane Düthmann
Donnerstag, 14. Mai 2015
Zuviel Komplexität macht Unternehmen langsam und ineffektiv. Viele Führungskräfte sehnen sich deshalb nach einfacheren Abläufen. Das zeigt eine Studie des Softwarekonzerns SAP.
Arbeitnehmer von heute sind vernetzt und agieren in einem dynamischen Umfeld. Das bringt ein hohes Maß an Komplexität mit sich. Die wiederum kann den Geschäftserfolg schmälern, weil sie die Unternehmen lähmt statt beflügelt.

So fühlen sich drei von vier Führungskräften durch komplexe Prozesse und Entscheidungen bei der Umsetzung von Unternehmenszielen behindert. Nur 27 Prozent sind der Ansicht, dass die Entscheidungen der Führungsebene zur Vereinfachung von Abläufen beitragen. Das hat SAP in einer gemeinsamen Studie mit der Wharton School an der Universität Pennsylvania herausgefunden.

Daran ändert auch der Einsatz von Technologie nichts. 60 Prozent bewerten diese vielmehr als Hindernis bei der Umsetzung strategischer Ziele. Nur 39 Prozent nutzen Technologie ausdrücklich zur Vereinfachung der Abläufe in ihrem Betrieb.

"Führungskräfte sollten gewachsene Komplexitäten immer wieder hinterfragen", rät SAP-Personalvorstand Stefan Ries. Kein Unternehmen müsse Ineffizienzen hinnehmen. Dabei kann auch HR einen Beitrag leisten, ist Ries überzeugt.

Zum Beispiel durch einen "loslassenden, vertrauensvollen Führungsstil, der den Mitarbeitern Freiräume eröffnet", konkretisiert SAP-Personalleiter Wolfgang Faßnacht. Zudem plädiert er für flachere Hierarchien und netzwerkartige Strukturen als Organisationsformen für die Zukunft.

Um Vereinfachung geht es auch bei der Implementierung von Software im HR-Bereich. Während früher die individuellen Bedürfnisse der Fachabteilung im Mittelpunkt standen, orientieren sich Unternehmen mittlerweile stärker am Standardprozess, beobachtet Faßnacht. "Heute muss die Fachabteilung begründen, warum der Standard nicht passt."

(cd)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats