Aufruf zum Konsumboycott blieb ohne Folgen


Der Aufruf zum Konsumstreik am 1. Juli aus Protest gegen den "Teuro" ist nach Angaben des Einzelhandels weitgehend folgenlos geblieben. "Es wird ganz normal gekauft", sagte der Sprecher des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), Hubertus Pellengahr, in Berlin. Die Initiatoren des Streiks dagegen berichteten, es sei "leerer als sonst". Ihr Sprecher Christoph Kastius sagte einen zunächst angekündigten Hungerstreik vor dem Kaufhaus des Westens (KadeWe) allerdings ab.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats