"Marktteilnehmer sind gleichwertig"

von Silke Biester
Freitag, 31. August 2012
Axel Erdmann, Director Sales Kraft Foods Coffee, Cheese & Grocery
Kraftfoods
Axel Erdmann, Director Sales Kraft Foods Coffee, Cheese & Grocery
Herr Erdmann, welches strategische Ziel verfolgen Sie mit der Sales Academy?
Wir setzen auf langfristige strategische Partnerschaft mit dem Handel. Gemeinsam Kategorien beleben, Märkte inspirieren und Wertschöpfung generieren ist dabei unser übergeordnetes Ziel. Dafür sind faktenbasierte Verkaufsgespräche notwendig, die neben grundlegenden Vertriebskenntnissen und intensivem Kategorie- und Konsumenten-Know-how auch ein umfassendes Verständnis für die Ziele und Bedürfnisse des Handels erfordern.
Axel Erdmann, Director Sales Coffee, Cheese & Grocery, über die strategischen Ziele der neuen Sales Acedemy.

Lebensmittel Zeitung: Vertriebstrainings gibt es schon lange. Was ist bei der Sales Academy anders?

Axel Erdmann: Der entscheidende Unterschied ist, dass Hersteller-, Handels- und Konsumentensicht gleichwertig berücksichtigt werden. Zudem ist die Struktur neu. Sie besteht aus flexiblen Modulen, die maximal drei Stunden dauern. Diese bauen inhaltlich aufeinander auf, funktionieren aber auch unabhängig voneinander. Ebenfalls neu ist das Train-the-Trainer-Konzept, also die Ausbildung der Führungskräfte, damit diese ihre Mitarbeiter schulen können.

LZ: Wird die Sales Academy zu einer festen Einrichtung?

Erdmann: Wir glauben an Kontinuität und Langfristigkeit – daher ist die Sales-Academy kein Projekt. Das vermittelte Wissen soll nicht nur gelernt werden, sondern muss auch verinnerlicht und dauerhaft in der Praxis angewendet werden. Daher wird eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Trainingsprogramms erfolgen – zum Beispiel durch die Integration neuer Shopper Trends.

LZ: Mit GS1 starten Sie eine Vorlesungsreihe an der Uni Essen. Was versprechen Sie sich davon?

Erdmann: Wir erweitern die bestehende Vorlesungsreihe der GS1 am Lehrstuhl für Marketing und Handel von Prof. Dr. Schröder um reale Fallstudien aus dem Tagesgeschäft. Diese sollen die Studenten auf das Category Management in der Praxis vorbereiten und Begeisterung für das Thema wecken. Natürlich dient unser Engagement auch dazu, Kraft Foods als reizvollen potenziellen Arbeitgeber zu präsentieren. (sb)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats