Künast will Haftung bei Gentechnik EU-weit regeln


Bundesverbraucherministerin Renate Künast hat gefordert, dass die EU die Haftungsregeln bei der Anwendung der "Grünen Gentechnik" einheitlich gestalten soll. Es geht ihr um die Ansprüche, die Landwirte geltend machen können, wenn ihre Feldfrüchte sich verändern, weil sie in der Nähe von gentechnisch veränderten (GV) Pflanzen gewachsen sind. Weder das bestehende noch das geplante Gemeinschaftsrecht der Europäischen Union gebe Auskunft darüber, welche zivilrechtlichen Abwehr- oder Schadenersatzansprüche ein Landwirt habe, der auf Gentechnik verzichten will - oder als Ökobauer dazu gezwungen ist - wenn unerwünschte Auskreuzungen auf seine Pflanzen möglich seien. Künast schrei

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats