Kulmbacher kommt zur Ruhe


LZ|NET. Nach der Analyse der Marktsituation für die Kulmbacher Gruppe und nach der Integration der Würzburger Hofbräu sieht sich die veränderte Unternehmensführung jetzt auf dem richtigen Weg. Insbesondere für Hofbräu werden jetzt die Ärmel hochgekrempelt. Vor genau einem Jahr waren die lauten Töne in der Hauptversammlung der Kulmbacher Brauerei AG nicht zu überhören. Der Vertreter des Minderheitsgesellschafters Ireks (25,5 Prozent), Hans Albert Ruckdeschel, wurde aus dem Aufsichtsrat gedrängt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats