Kulmbacher Gruppe verkauft weniger Bier


Die Kulmbacher Gruppe hat im vergangenen Jahr weniger Bier verkauft und an Umsatz eingebüßt. Preiskämpfe und ein verregneter Sommer hätten zu einem Umsatzrückgang um 2,3 Prozent auf 223,5 Millionen Euro geführt, berichtete das oberfränkische Unternehmen. Für das laufende Jahr erwartet der Vorstandsvorsitzende Jürgen Brinkmann eine weitere Verschärfung des Wettbewerbs auf dem deutschen Biermarkt. Als eine der wenigen deutschen Brauereigruppen habe man bereits zum Jahreswechsel 2006/07 die Preise erhöht und damit bewusst Absatzrückgänge einkalkuliert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats