LVMH muss Einbußen hinnehmen


Der weltgrößte Luxusgüterkonzern LVMH hat im ersten Halbjahr ein schwaches Geschäft mit Wein, Spirituosen, Schmuck und Uhren verzeichnet. Der operative Gewinn sank um 12 Prozent auf 1,36 Mrd. Euro. Das teilte das Unternehmen mit. Besonders hart traf es den Bereich Uhren und Schmuck: Hier sank der Gewinn um 73 Prozent. In der Spirituosensparte betrug der Rückgang 41 Prozent. Der Umsatz legte hingegen vor allem dank des Mode- und Lederwarengeschäfts leicht um 0,2 Prozent auf 7,81 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats