Auskünfte bei Bundesbehörden kosten


Wer sich bei Bundesbehörden künftig über mögliche Gesundheitsgefahren von Lebensmitteln informieren will, muss dafür bis zu 250 Euro zahlen. Informationen zum Beispiel über Gammelfleisch seien bei Verstößen gegen das Lebensmittelrecht aber gebührenfrei, beschloss das Bundeskabinett in Berlin. Bei großem Interesse bei einer Frage seien Ermäßigungen möglich. Für einfache Auskünfte bei Bundesbehörden sollen die Verbraucher 5 bis 25 Euro zahlen, für schwierige Antworten 30 bis 60 Euro.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats