Lego könnte auch an Ausländer verkauft werden


Der angeschlagene dänische Spielwarenhersteller Lego steht einem Zeitungsbericht zufolge bei Scheitern des Rettungsplans zum Verkauf und könnte dabei auch an einen ausländischen Investor gehen. Dies schreibt die Zeitung "Berlingske Tidende" unter Berufung auf den Chef des Verwaltungsrats Mads Oevlisen. Dem Bericht zufolge werde Lego verkauft, wenn das Unternehmen nicht in diesem Jahr in die Gewinnzone zurückkehrt und 2006 einen ansehnlichen Überschuss erzielt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats