Lidl darf in Estland starten


Der Neckarsulmer Discounter Lidl hat in Estland einen Streit über sein verwendetes Firmenlogo erfolgreich beendet. Wie Planat Retail mit Bezug auf die örtliche Presse meldet, hatte der heimische Discounter Säästumarket (zu Kesko gehörend), den Markteintritt von Lidl wegen einer Ähnlichkeit im Firmenlogo verhindern wollen (wir berichteten). Das estländische Wirtschaftsministerium habe jetzt signalisiert, dass die beiden Firmenzeichen von den Verbrauchern gut unterschieden werden könnten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats