Henkel und Lion trennen sich


Der japanische Konsumgüterhersteller Lion Corp und der deutsche Henkel-Konzern trennen sich von ihren gegenseitigen Beteiligungen. Lion verkaufe seinen Anteil in einer Höhe von 1,17 Prozent an Henkel, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Deutsche Bank habe erklärt, sie sei mit dem Verkauf von rund einer Million Stammaktien des Konsumgüterkonzerns beauftragt worden. Henkel wolle sich seinerseits von seiner Lion-Beteiligung in einer Höhe von 5,17 Prozent trennen und die Aktien über den Markt verkaufen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats