Verdacht auf Maul- und Klauenseuche in Brandenburg


vwd/AFP. Wegen des Verdachts auf Maul- und Klauenseuche (MKS) sind in Brandenburg ein Schweinemastbetrieb und ein Schlachthof vorsorglich gesperrt worden. Wie das Landwirtschaftsministerium in Potsdam mitteilte, waren bei einem geschlachteten Schwein unklare Krankheitssymptome festgestellt worden. Dagegen gaben die Behörden in Nordrhein-Westfalen vorläufig Entwarnung: Der MKS-Verdacht im Kreis Neuss bestätigte sich laut Landesagrarministerium nicht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats