Marks & Spencer weist Kaufangebot von Green zurück


Die britische Bekleidungs- und Nahrungsmittelkette Marks & Spencer Plc hat ein neues Übernahmeangebot des Milliardärs Philip Green abgelehnt. In seiner zweiten Offerte hatte Green sein Angebot auf 370 Pence pro Aktie erhöht. Das Unternehmen und seine Zukunftschancen seien auch mit diesem Angebot unterbewertet, sagte Unternehmenssprecher Suart Rose. In seinem ersten Angebot vom 3. Juni hatte Green 290 bis 310 Pence je Aktie und eine 25-prozentige Beteiligung an seiner Firma Revival Acquisitions in Aussicht gestellt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats