Marks & Spencer muss Geld locker machen


Der britische Einzelhändler Marks & Spencer will das Loch in seiner Pensionskasse mit einem Immobilien-Deal stopfen. Das Pensionsdefizit belaufe sich aktuell auf 704 Mio. britische Pfund, teilte Großbritanniens größter Textilhändler in London mit. Dieses soll durch eine Immobilientransaktion um 500 Mio. Pfund verringert werden. In diesem Zusammenhang will der Konzern eine Anleihe auslösen, die mit Immobilien besichert ist.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats