M&S setzt weniger um


Der britische Textileinzelhändler Marks & Spencer hat auch im ersten Geschäftsquartal in seinem Heimatmarkt trotz Ostern weniger verkauft. Die Umsätze auf vergleichbarer Fläche in Großbritannien seien in den 13 Wochen bis 27. Juni um 1,4 Prozent gesunken, teilte das Unternehmen in London mit. Im internationalen Geschäft genau wie im Onlinehandel stiegen die Umsätze allerdings kräftig, so dass die Gruppe insgesamt auf ein Umsatzplus von 2,9 Prozent kam.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats