Marks & Spencer: Investitionsprogramm


M&S dreht an der Expansionschraube Von Mathias Vogel Der britische Filialist Marks & Spencer dreht weiter an der Expansionsschraube.   In den kommenden drei Jahren will das Unternehmen umgerechnet rund 6 Mrd. DM in neue und bestehende Standorte investieren. Gut 50 Prozent davon sollen dem Auslandsgeschäft zugute kommen, das bislang etwa 16 Prozent zum Konzernerlös beisteuert. In Deutschland hat M&S neben seiner ersten Filiale in Köln unterdessen Standorte in Dortmund, Essen, Wuppertal und in Frankfurt unter Vertrag genommen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats