Mars zieht Teile aus China ab


Der amerikanische Familienkonzern Mars Inc. zieht Konsequenzen aus den zahlreichen chinesischen Lebensmittel-Skandalen, vor allem um Melamin-verseuchte Milchprodukte. Wie der für das dortige Geschäft der Amerikaner verantwortliche Manager Ralf Lottermann im Gespräch mit der FAZ einräumte, werde das Unternehmen "auf absehbare Zeit in China für die meisten Exportmärkte keine Produkte mehr herstellen".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats