Mastercard setzt umstrittene Gebühren aus


Mastercard setzt die Verrechnungsgebühren für grenzüberschreitende Transaktionen mit Debit- und Kreditkarten vom 21. Juni an aus. Die Kartenorganisation reagiert damit auf eine Entscheidung der EU-Kommission vom 19. Dezember 2007. Sie hatte die multilateralen Interbankenentgelte untersagt und Mastercard eine Frist von sechs Monaten gesetzt, diese abzuschaffen. Nach Ansicht der Kommission treiben sie die Kosten der Händler für die Kartenannahme künstlich in die Höhe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats