Mattel setzt Rückkauf fort


Der US-Spielzeughersteller Mattel will sein laufendes Aktienrückkaufprogramm um 500 Mió. US-Dollar erhöhen. Das teilte das Unternehmen mit. Das Programm ist Teil des Kapital- und Investmentgerüsts, das Mattel in 2003 angekündigt hatte. Bislang hat der Konzern im Rahmen dieses Programms 81,4 Millionen Aktien für rund 1,5 Mrd. USD zurückgekauft. Der US-Konzern hatte in diesem Monat weltweit fast 19 Millionen in China hergestellte Spielwaren aus Sicherheitsgründen zurückrufen müssen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats