Wiedervereinigung von "Ken" und "Barbie" kostet


Die Wiedervereinigung von "Ken" und "Barbie" hat den weltgrößten Spielwarenhersteller Mattel viel Geld gekostet. Nach sieben Jahren Trennung hatte das Puppen-Traumpaar am Valentinstag wieder zu einander gefunden. Mattel verbreitete die Nachricht mit einer aufwendigen PR-Kampagne in der ganzen Welt - und bekommt jetzt die Rechnung dafür.
Im ersten Quartal schrumpfte der Gewinn wegen höherer Koste

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats