Meinl: Ausbau der Eigenmarken


Meinl baut Eigenmarken aus Von Matthias Vogel Der österreichische Filialist Julius Meinl will den Anteil der Eigenmarken an seinem Sortiment auf bis zu 50 Prozent ausweiten. Der Löwenanteil davon entfällt auf den Bereich Frische, der gut 60 Prozent der Meinl-Exklusivmarken ausmacht.   Meinl erhofft sich dadurch eine bessere Stellung im Wettbewerb gegenüber Branchenprimus Billa. Ziel sei es, sich über Eigenmarken von den Sortimenten der Konkurrenz deutlich abzuheben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats