Hereth stellt Metro Gegenanträge


LZ|NET. Die Metro muss sich auf der diesjährigen Hauptversammlung am heutigen Freitag einmal mehr mit Gegenanträgen ihres ehemaligen Justitiars Dr. Hannjörg Hereth herumschlagen. Hereth, der vor rund zehn Jahren nach internen Querelen die Metro verlassen hatte, will Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung verweigern. Beiden Gremien wirft er vor, im Falle der Beteiligungsgesellschaft Divaco Fehler begangen zu haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats