Metro kämpft mit Wirtschaftskrise


Deutschlands größter Handelskonzern Metro kann trotz erster Erfolge aus seinem Sparprogramm für das laufende Jahr noch keine Entwarnung geben. "Wir rechnen auch im vierten Quartal nicht mit einer wesentlichen Trendverbesserung", teilte Metro in Düsseldorf mit. Die von Metro-Chef Eckhard Cordes bereits häufig zitierte "Nebelwand" hat sich immer noch nicht gelichtet, weshalb der Konzern weiterhin keinen Ausblick auf das Gesamtjahr gibt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats