Metro mit eigenem Pfandsystem


Metro führt zum 1. Januar eigenes Pfandsystem ein Die Metro AG, Düsseldorf, führt zum 1. Januar 2003 ein eigenes Pfandsystem für Einweg-Getränkeverpackungen ein. Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, wurde dieser Entschluss gefasst, nachdem alle Versuche für eine bundesweit einheitliche Pfandregelung gescheitert seien. Für die Kunden solle es zu möglichst geringen Behinderungen kommen. Der Pfandbetrag werde künftig gesondert auf den Kassenbons von Metro Cash & Carry, Real, Extra und Kaufhof ausgewiesen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats