Aktionäre verlangen klare Worte von Körber


Die Düsseldorfer Metro Group kommt nicht zur Ruhe. Spekulationen um die Zukunft des DAX-Unternehmens bescheren dem Handelsriesen seit Jahresbeginn nahezu wöchentlich Schlagzeilen. Auch auf der diesjährigen Hauptversammlung waren die Gerüchte über eine mögliche Zerschlagung des Konzerns Top-Thema. Die Aktionäre verlangten klare Worte von Vorstandschef Körber. Erwartungsgemäß zielten die Fragen der Aktionäre auf der Hauptversammlung am Mittwoch in Düsseldorf vor allem in eine Richtung: Was ist dran an den Spekulationen um Deutschlands größten Handelskonzern? Im Vorfeld hatten die Medien monatelang die Gerüchte um mögliche Veränderungen der Gesellschafterstruktur, um eine Zerschlagung des Konzerns und die Begehrlichkeiten von Finanzinvestoren am Immobilienbesitz der Gruppe zum Top-Thema gemacht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats