Russisches Importverbot Metro weist Vorwürfe zurück


Der Handelskonzern Metro weist Vorwürfe des russischen Zolls zurück, in einer Filiale Lebensmittel verkauft zu haben, die unter das Importverbot des Landes fallen. "Die Behauptungen sind falsch. Die geprüften Produkte stehen nach unseren Dokumenten alle im Einklang mit den Bestimmungen der russischen Regierung", betont ein Sprecher.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats