Milchbauern wollen nicht mehr


Der Handelstermin für Milchquoten am 30. Oktober hat zu drastischen Kurseinbrüchen geführt. Die Garantiemengen, für die zuvor bis zu 1,90 DEM je kg bezahlt wurden, notierten in Schleswig-Holstein nur noch mit 20 Cents. Die Bauern hätten frühere Warnungen vonseiten der Molkereien in den Wind geschlagen, meint Harald Schomaker. Der für die Landwirte zuständige Nordmilch-Geschäftsführer nennt die neuen Preise "vernünftig", auch wenn die Entwicklung für Erzeuger, die aus der Milchproduktion aussteigen wollten, sicher schmerzhaft sei.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats