Krieger kauft kräftig zu


Die Möbel Walther AG könnte kurz über lang vom Kurszettel verschwinden. Dies zumindest ist die Einschätzung von Branchenkennern. Genährt wird diese Auffassung durch die jüngsten Aktienkäufe von Großaktionär Kurt Krieger. Der Berliner Möbelhändler und Inhaber des Walther-Kontrahenten Möbel-Höffner hat seit Dezember 2006 rund 42 Mio. Euro ausgegeben, um Möbel Walther-Aktien aufzukaufen. Demnach müsste der Krieger-Anteil am Stammkapital bereits deutlich mehr als 90 Prozent ausmachen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats