Mövenpick-Gruppe hofft auf ein besseres Jahr


Mövenpick macht das schleppende Endverbraucher-Geschäft mit Lizenzprodukten zu schaffen. Dennoch schauen die Schweizer hoffnungsvoll in die Zukunft. Der Umsatz im Lizenzgeschäft der Mövenpick Holding AG, Zürich, sank 1999 auf 394,3 (Vorjahr 433,9) Mio. sfr. Mövenpick stützt sein Lizenzgeschäft vorwiegend auf Eiskrem und Kaffee. Im Premium-Foods-Bereich werden unter der Marke zudem Konfitüren, Räucherfisch, Soßen, Fruchtsäfte und Joghurts vertrieben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats