Greenpeace gegen Molkerei Müller


Die Umweltorganisation Greenpreace will die Unternehmensgruppe Theo Müller zwingen, einen formellen Verzicht auf gentechnisch verändertes Viehfutter in der Milchkuhhaltung zu erklären. Mit Warn-Aufklebern "Gen-Milch - Hände weg" kennzeichneten Umweltaktivisten die Produkte von Müller-Milch sowie der Schwestermolkerei Weihenstephan in den Regalen des Handels; vor den Supermärkten protestierte Greenpeace gegen den angeblichen "Gen-Skandal" bei Müller.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats