Führungsnachwuchs Müller überarbeitet Traineeprogramm

von Christiane Düthmann
Freitag, 17. Oktober 2014
Die Unternehmensgruppe Theo Müller richtet ihr Traineeprogramm strategisch neu aus. Man wolle keinen "verkappten Direkteinstieg", sondern echte Lernchancen für Absolventen anbieten, betont HR-Expertin Elisabeth Buchta.
Die Dauer wurde von 18 auf 24 Monate verlängert, wobei mehrere Stationen an verschiedenen Unternehmensstandorten in Deutschland durchlaufen werden. Auch drei bis sechs Monate Auslandsaufenthalt sind fester Bestandteil.

Zudem hat Müller die Zielfunktionen der Talente nach der Ausbildung definiert, zum Beispiel Produktmanager oder Produktentwickler. Ein intensives Begleitprogramm rundet die Neuausrichtung ab. 2015 will das Unternehmen sieben Trainees einstellen.

(cd)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats