Hoher Preisdruck bei Seelachs


Das kürzlich von der EU ausgesprochene Importverbot für Alaska Seelachsfilets aus China führt durch entsprechende Importlücken der Rohware bei der verarbeitenden Industrie zu einer Verknappung bei Seelachsscheiben und -schnitzeln. Auf diese bedrohliche Situation macht der Nadler-Geschäftsführer Meinolf Wietbüscher aufmerksam. Insgesamt seien von dem Importstop aus China über 50.000 t Fisch und Fischprodukte betroffen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats