Nestlé Schöller steht vor der Nagelprobe


LZnet. Die hiesige Eiskrem-Sparte von Nestlé steht vor einem Drahtseilakt: Zwar beschert das gute Wetter der Branche ab Mai gute Verkaufszahlen. Doch teure Rohstoffe und Billigaktionen des Handels vermiesen den Herstellern die Laune. Laut Spartenchef Ansgar Bornemann führt für Nestlé kein Weg an Preiserhöhungen vorbei. Erst seit Mai kann die Eiskrembranche aufatmen. Bis dahin sahen die Verkaufszahlen des Handels beim Speiseeis düster aus.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats