Nintendo setzt weniger ab


Der japanische Videospielehersteller Nintendo Co Ltd, Kyoto, hat auf Grund schwachen Absatzes seiner Spielekonsole "Nintendo 64" im Geschäftsjahr 2000/2001 (31. März) einen operativen Gewinnrückgang in der Gruppe um 41,6 Prozent auf 84,70 Mrd JPY verzeichnet. Wie Nintendo mitteilte, sorgten auch die erhöhten mit dem Umsatz direkt zusammenhängenden Aufwendungen für den Rückgang. Von der Vorstellung neuer Videospielkonsolen erwartet Nintendo im laufenden Jahr allerdings eine Gewinnerhöhung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats